Leipziger Buchmesse

Ein wunderschöner Tag voller neue Eindrucke ist leider vorbei, viel zu schnell für mein Geschmack. Nicht einmal die Hälfte von dem Sehenswerten , Interessanten und Verlockenden auf der Messe konnten wir erkunden. Leider lasst die Zeit nicht mit sich reden.






Neue Ausstellung

Mit großen Augen so blieb ich staunend und verhalten stehen,
Das Herz leis pochte,
Meine Seele konnt sanftes Träumen sehen.

Kann ich nur empfehlen….
Peter Kurt Schwindt

 

 

 

Das Aufbau hat lange gedauert, aber es hat sich gelohnt. Die Ausstellung steht, auch die ersten Reaktionen darauf wahren durch weg positiv.
Her sind ein Paar Einblicke:

 

 



Vielen dank an alle die Fleißigen Helfer, danke, danke, danke!!!!!!!!!!!

 

Anabell

Es ist schön so eine Sache mit dem Zufällen. Manchmal begegnen wir Jemandem von dem, wir glauben denn schön lange gekannt zu haben. Das Gefühl hatte ich bei der Wibke Leicht, Autorin von Anabell. Es war eine wunderbare Begegnung, die damit anfing das Wibke ihr Seelen Bild haben wollte. Sie erzählte mir von ihren Roman und las mir etwas daraus vor. Als sie gehen wollte sagte sie noch das ihr für das Buch ein Cover Bild fehlen würde, und beschrieb ihre Idee dazu. Als sie fertig war konnte ich kaum glauben was ich gehört habe, denn so ein Bild hatte ich schön gemalt. So kam es dazu das mein Bild  Anabell die Farbe gab.

 

Wie weit werde ich gehen?
Wo bleibe ich stehen?
Wer hat mich geschickt?
Wer holt mich zurück?

Wem werde ich Schutzbefohlener sein?
Wo ist mein heim?

Was werden sie mir lehren?
Wen werde ich verehren?

Werde ich die Antwort finden, bevor
Ich werde von hier entschwinden?

So beginnt eine wunderbare Erzählung über das Leben einer außergewönlichen Frau.

Ein Porträt der besonderen Art

 

Wenn wir uns fotografieren oder malen lassen, dann wünschen wir uns, dass dieses Bild etwas über uns aussagt. Manchmal reicht uns die Äußerlichkeit, die wir damit festhalten wollen. Aber es gibt Momente, da möchten wir einem anderen Menschen etwas mehr von uns zeigen- ein Bild, in dem sich etwas lesen lässt, das man betrachtet, sich hinein-begibt, es versucht zu begreifen oder einfach nur festzustellen: dass es so wie es ist, gut ist.
Und manchmal brauchen wir einfach Jemanden, der uns ganz unvoreingenommen dieses Bild von uns aufzeigt, weil wir uns gerade selbst nicht sehen können.
Im Porträt der Anderen Art, setzt Künstlerin Elena Hatzel, genau diesen Aspekt in den Mittelpunkt. Es geht nicht um die äußere Hülle- es geht um Sie.
Farben und Formen, die sich zusammensetzen zu einem Bild, sagen etwas über Sie aus.
Jeder Mensch ist ein Kunstwerk aus Körper, Geist und Seele. Die Äußerlichkeit erschließt sich uns leicht, aber genauso ein Kunstwerk sind wir von innen- Seele gemalt-.
Porträt der besonderen Art.

Wibke Leicht

Die Weihnachtszeit

Es war turbulent , ruhig,  stressig und besinnlich zugleich – also wie immer.
Hier sind nachträglich ein Paar einblicke in das Weihnachtstreiben.

1Advent Lesung im Tierheim Stollberg.

2 Advent Lichtelfest Schneeberg Schmeilhaus. Es war ruhiger als sonst bei den Ungemütlich-nassem Wetter.

Galerie Weihnachtsfeier in Lauter. Laut, lustig, schön.

4 Advent Auerbach Kunsthandwerksmarkt, mit der“ Galerie der anderen Art“ Aue. Es war zum ersten mal Winterlich.

 

3 Uhr früh am 25.12.2011  im Schnitzer-Häuschen vor dem Halden singen.

 

Das Halden Singen.

 

 

Farben-Adventskalender

Tür 24. Eine Farbharmonie ist wie ein Klang, wen sie vollendet ist berührt sie die Seele. Ich wünsche eine Harmonische Weihnacht und Glückliches  Neues Jahr.

 

 

Tür 23.  Blatter Bild ist ein Beispiel für die Farbharmonie mit Grün.

 

 

 

 

Tür 22. Unsere  Auge kann mehr als 100 grüne Farbtöne erkennen

 

.

 

 

 

Tür 21.Grün ist die Farbe den Natur, Jugend und Hoffnung.

 

 

 

 

Tür 20. Farbkreis mit 6 Grundfarben  Orangerot, Gelb, Grün, Blau , Violett blau und Magenta.

 

 

Tür 19. Bei bestimmten Bedienungen, kann mann Pur-pur (Magenta) auch im Licht sichtbar machen.

 

 

Tür 18. Name Purpur wird als Rein-rein übersetz. Göte nannte sie die Königin der Farben, da es im Regenbogen nicht vorkommt. Purpur verbindet langwelliges Orangerot und kurzwelliges Violett-blau zum Farbkreis.

 

Tür 17. Rot ist nicht gleich rot. Purpur ist auch Rot, das Rot für Maler, denn ohne Purpur ( Magenta) konnte mann viele Farben nicht mischen.

 

Tür 16. Rot hat die Eigenschaft im Bild nach vorn zu streben. Alles andere tritt dadurch zurück.

 

 

 

Tür 15. Farben Rot und Grün, kommen in der Natur sehr oft vor. Das ist das Pärchen dem wir am meisten begegnen.

 

 

Tür 14. Rot und Grün ist das letzte Farben paar, die Klassischen Weihnachtsfarben eben.

 

 

Tür 13. Genau so ist es auch mit dem Farben Orange und Blau.

 

Tür 12. Die Farben Violett und Gelb stehen sich im Farbkreis gegen über. Neben einander erzeugen sie die größte Spannung, aber zusammen gemischt löschen sie sich gegenseitig aus.

 

Tür 11. Violett und Lila sind relativ neue Farbbezeichnungen Im Mittelalter kannte mann das noch nicht.  Alles violettes war damals Rot oder Blau, zum beispiel Rotkraut, oder Blaubeeren.

 

 

Tür 10. Wenn Indigo durch das Licht aufgehellt wird entsteht das Violett blau, das ist die aufgehellte Dunkelheit.

 

Tür 9 Eine der Dunkelsten Lichtfarben ist Indigo. Das ist das tiefste Dunkelblau des Himmels nach dem Sonnenuntergang, das ist auch die Farbe der Stirn-Chakra auch das Dritte Auge genant.

 

Tür 8. Und wenn es noch dunkler wird, beginnt die Blaue-stunde, das warme Orangerot wandert ins Purpur, und Violett-blau bis es im Indigo und Schwarz vollkommen verschwindet.

 

Tür 7. Das ist die abgedunkelte Helligkeit.  Die Farbe des Sonnenuntergangs.  Gelb der Sonne wird zum Orange und Rot.

 

Tür 6. Wenn das Licht auf die Dunkelheit trifft, wird aus dem Gelb Orange.

 

Tür 5. Noch etwas Sonnig-gelbes, ausschnitt aus dem Bild “ Geheimer Garten“

 

 

Tür 4. Das gemütliche Gelb der Kerzenflamme zum 2 Advent

 

Tür3. Die reinste und hellste Licht-Farbe ist Gelb

 

Tür 2, und in dem Licht waren die Farben.

 

 

Am Anfang war das Licht.
Hinter der ersten Tür verstecken sich die zwei wichtigsten Weihnachtsfarben   Rot und Grün.

Lesung im Tierheim

Am Ersten Advent (27.11.2011)von 14:00 bis 17:00 Uhr findet in Tierheim Waldfrieden in Stollberg, eine Buchlesung stat. Bei Kaffee und Weihnachtsgebäck liest Dr.Ing. Klaus Eulenberger aus seinem Buch „Kleine Kelly-was nun“ . Es ist die Geschichte eines ehemaligen Tierheimbewohners. Ich bin auch mit von der Partie, und male ein Bild zur  Geschichte. Im freien wird ein Ungarischer Kesselgulasch Gekocht,natürlich mit Rindfleisch aus artgerechter Haltung . Ich freue mich auf ihren Besuch.

Mehr dazu auf www.TierschutzStollberg.de

Immer wieder Dienstags

Immer Dienstags 18 .00 bis 20.00 Uhr wird im Werkhaus
Karlsbaderstr 113
Schneeberg (Neustädtel)
gemalt, gezeichnet und mit den Farben experimentiert.

Am Dienstag den 01.11.2011 und 08.11.2011  10.30 Uhr nutzen wir den Tageslicht,
da findet der Malkurs auch am Vormittag statt. Wir wollen ein Herbstblatt in Aqarell-Technik malen.